28. Oktober 2013

Shopping in Straßburg und meine Beute

Hallo ihr Lieben,

und schon wieder war es die letzten Tage etwas ruhiger hier. Dies hing vor allem damit zusammen, dass ich übers Wochenende verreist war. Freitag Abend ging es direkt nach Feierabend zum Bahnhof in Köln und weiter nach Mannheim. Ich hatte noch einen Geburtstagsgutschein von einer lieben Freundin offen, den ich jetzt nach 2 Monaten endlich einlösen wollte.

Der Gutschein umfasste die Fahrt nach Straßburg und die Versorgung meines leiblichen Wohles, was ihr auch wirklich gut gelungen ist. Ziemlich früh ging es Freitag Morgen zum Mannheimer ZOB, um von dort aus mit dem Bus nach Straßburg zu fahren. Das Unternehmen heißt Public Express und bietet für Studenten an, für 5 € die Strecke nach Straßburg zu fahren. Der Bus fährt dabei von Mannheim über Heidelberg nach Karlsruhe und dann Straßburg. Um 7.45 Uhr ging es los, es hätte aber auch noch spätere Termine gegeben. Die Fahrten sind immer schnell ausgebucht und man sollte auf jeden Fall mindestens 2 Wochen vorher buchen.

Straßburgs Altstadt bezaubert durch viele alte Häuser und süße Details.

Müde, aber glücklich in Straßburg zu sein.

Da wir einen vollen Tag mit ausgiebig Shopping geplant hatten, bissen wir die Zähne zusammen und fuhren etwas früher los. Dafür schliefen wir beide noch eine Runde im Bus. Dieser kam um 10 Uhr in Straßburg an, ganze 30 Minuten früher als geplant. Uns sollte es recht sein und zogen voller Elan in die Altstadt los. Da ich meine gute Kamera vergessen hatte und mit dem Handy die Bilder eher mittelmäßig wurden, muss der Post von den Einkaufsfotos am Schluss leben, ich hoffe ihr verzeiht mir das.

Meine Ausbeute nach 8 Stunden Straßburg Shopping.

Erstes Ziel war jedenfalls die Galerie Lafayette. In dieser musste ich mir natürlich gleich ausgiebig die Kosmetikabteilung anschauen. Es war schon toll, so viele Marken zu sehen, die es in Deutschland einfach nicht gibt. Jedoch habe ich mich hier noch ziemlich zusammengerissen, denn ich wollte unbedingt bei Sephora zuschlagen. Mit mussten dann aber trotzdem die neue Clarins The Essentials Palette, die es auch seit kurzem in Deutschland gibt. In Deutschland kostet sie 39,50 € und ist bisher nur über den Onlineshop von Clarins erhältlich. Da ich von ihr in Natura wahnsinnig angetan war, musste sie unbedingt mit.

Die Clarins The Essentials Palette.

Die Palette enthält 10 Lidschatten à 1,3 g.

In Deutschland ist sie über Clarins Online für 39,90 € erhältlich...

... in Straßburg jedoch für 44,50 €.

Neben Clarins bin ich auch am L'Oreal Stand hängengeblieben. Das kommt in Deutschland eigentlich kaum vor, da mich die Marke so gar nicht reizt, aber eine neue Limited Edition hat mich dort so in den Bann geschlagen, dass ich mir doch etwas kaufte. Da ich die Produkte noch nicht in Deutschland gesichtet hatte, nahm ich auch den teureren Preis in Kauf. Leider waren viele Sachen von Anfang an ne Ecke teurer als in Deutschland. Teilweise waren sie auch in den einzelnen Läden unterschiedlich ausgezeichnet. So kostete der Lidschatten in der Galerie Lafayette 14,50 €, bei Sephora 14 € und bei Monoprix 12,50 €. In Deutschland kosten die La Colour Indefectible gerade mal 9,95 €. Ganz schön happig der Unterschied.

Meine ersten L'Oreal Produkte seit Jahren.

Der Colour Riche Lack in der Farbe 845 Platinum Chic ist ein goldener Traum in Glitter und ein Alptraum beim Ablackieren (5 ml für 7,50 € in Frankreich, 4,95 € in Deutschland).

La Colour Infallible/Indefectible Iridescent Finish 015 Flashback Silver ist ein toller Fliederton, der silbern changiert (3,5 g für 12,50 € in Frankreich, 9,95 € in Deutschland).

Nach der Galerie Lafayette ging es zu dem um die Ecke gelegenen Sephora. Ich sag euch, ein Traum für jeden Beauty Junkie. Ich wäre am liebsten 3 Stunden in dem Laden geblieben, habe aber aus Rücksicht auf meine Freundin darauf verzichtet. So habe ich mich auf das Nötigste beschränkt, nämlich die Marken, die in Deutschland überhaupt nicht erhältlich sind. So habe ich mich über die Aufsteller von Sephora, Too Faced, Urban Decay und NARS hergemacht und hatte wirklich viel Spaß. Leider konnte man im Laden nicht fotografieren. Kaum hatte ich das Handy gezückt, stand einer von den gefühlten 20 Mitarbeitern direkt neben einem und haben böse geschaut.

Endlich bei Sephora. Mein Träume wurden übertroffen.

Es war schon ziemlich krass. Wenn es so darüber nachdenke war wirklich am jedem Aufsteller eine Person zur Beratung, also ist 20 gar nicht so abwegig. Das Personal war durchweg freundlich und hilfsbereit und konnten auch fast alle Deutsch oder Englisch. Nur etwas aufdringlich waren ein paar davon, was ich nicht so gut leiden kann.

Schlussendlich musste ich mich dann aber nach einer Stunde endlich entscheiden und "beschränkte" mich auf zwei essentielle Sachen, die aber auch schon ordentlich ins Geld gingen. Zum einen durfte die Too Faced Natural Eye Palette für 38 € mit, nachdem mich die Urban Decay Naked Basics Palette nicht überzeugen konnte. Zum anderen der extrem gehypte NARS Blush Orgasm. Manchmal bin ich auch nur ein Opfer der Werbung anderer Blogs. Die Farbe war aber auch einfach zu schön und mein Verstand setzte kurzzeitig komplett aus. Für saftige 30 € nahm ich ihn mit.

Die Too Faced Natural Eye Palette.

Sie enthält 3 Lidschatten à 2 g und 6 à 0,9 g.

Davon 3 matte Töne und 6 mehr oder weniger glitzernde.

Kostenpunkt 38 €.

Der beliebte NARS Blush in 4013 Orgasm.

In Natura viel pinker, meine Kamera hat mal wieder das Rot geschluckt. 4,8 g für 30 €.

Nächster Stop auf unserer Tour war dann erst mal das Münster. Etwas Kultur musste ja auch sein. Die Kirche war wirklich beeindruckend schön und wir saßen ziemlich lange drinnen und haben sie auf uns wirken lassen. Halt zwei Kunsthistoriker unter sich, auch wenn das Thema Kunst nicht lange währte und wir uns bald wieder dem üblichen Tratsch und Kosmetik zu wandten.

Die törichten Jungfrauen im Westportal des Straßburger Münsters.

Direkt um die Ecke des Münster gibt es dann auch gleich die günstigste Apotheke Straßburgs. Das klingt im ersten Moment vielleicht etwas merkwürdig, dem einen oder anderen von euch ist aber vielleicht schon klar worum es geht. Natürlich um Bioderma. Seit knapp 6 Monaten benutze ich nun die Mizellenlösung und möchte sie wohl so schnell nicht wieder missen. Im Parashop in der 17 Rue des Hallebardes gibt es die super preiswerten Doppelpacks von Bioderma, aber auch vieler anderen Marken zu kaufen.

Mit 17,90 € für 2 500 ml Flaschen ist der Bioderma Sensibio H2O Einkauf in Frankreich deutlich günstiger. Den Doppelpack gibt es aber nicht in jeder Apotheke.

Das Vichy Anti-Transpirant 48H ist einer des besten Deos, die ich je probiert habe. 2x 20 ml haben mich 12,90 € gekostet.

Für zwei 500 ml Flaschen der Solution Micellaire (Sensibio H2O) zahlte ich dort 17,90 €. Das ist pro Flasche die Hälfte von dem, was ich in Deutschland bezahlt habe. Ich hab mir auch gleich noch Nachschub von meinem Deo von Vichy geholt (dem Traitement Anti-Transpirant 48H), das für zwei Deoroller 12,95 € gkostet hat und damit knapp 4 € billiger war als in Deutschland. Das lohnt sich dann doch ganz ordentlich im "Vorteilspack" zu kaufen, wenn man es eh benutzt.

Neben diesen drei Hauptzielen schlenderten wir stundenlang durch die Gassen Straßburgs und haben dutzende kleiner herrlicher Läden entdeckt, von denen einer toller als der andere war. Dabei haben wir die Grande-Île de Strasbourg nicht einmal verlassen. Da meine Freundin morgens extra eine Stunde früher aufgestanden war, waren wir den ganzen Tag mit dem leckersten Essen versorgt. Dank eines Marathons gab es am Place Kléber Livemusik und so saßen wir Piknickend dort, genossen die tolle Musik und ließen unsere kaputten Füße baumeln.

Der Himmel in Straßburg heißt Naegel.

Warum kann man solche Köstlichkeiten nicht auch in Deutschland für 3,80 € kaufen? Dieser Traum war übrigens mit einem Kern aus Karamel gefüllt.

Unter den Himbeeren hat sich ein Kern aus Vanille und Zitrone versteckt.

Unsere Taschen waren zu diesem Zeitpunkt so gnadenlos schwer, dass wir auch kaum noch etwas machen wollten. In einer kleinen Patisserie in der Nähe des Münsters hatten wir uns vorher auch noch für 3,80 € Minitörtchen gekauft, die so himmlisch schmeckten, dass sie jeden Cent wert waren. Ich verstehe ja nicht, warum sich so etwas in Deutschland noch nicht durchgesetzt hat. Wobei das auch sein Gutes hat, wenn ich das leckere französische Essen dauernd im Angebot hätte, würde ich irgendwann durch die Straßen von Köln rollen.

Als letzter Punkt auf der Shoppingtour ging es dann in das Kaufhaus Monoprix am Place Kléber, um dort durch die Drogerieabteilung zu streifen. Trotz riesiger Vorräte an Shampoo und Conditioner habe ich mich mit neuen produkten von Le Petit Marseiliais zugedeckt, denn die Duftrichtung "Au lait de karité et au miel" (Karitémilch und Honig) roch unbeschreiblich lecker. Auch das Duschgel von Cottage "Le Caramel" musste einfach sein. Ein Freund von mir meinte Abends "das schmeckt garantiert nicht so lecker, wie es riecht". Alles Mädels lief automatisch bei dem Geruch das Wasser im Mund zusammen und ich freue mich schon darauf es ausprobieren zu können.

Le Petit Marseiliais Shampoo und Conditioner Au Lait de Karité at au Miel (je 2,85 €).

Cottage Le Caramel Douch Lait Gourmande, 250 ml für 2,85 €.

Ziemlich erschlagen ging es dann um 18.30 Uhr wieder zum Bahnhof zurück. Wir hatten beide knapp 10 Kilo mehr in unseren Handtaschen zum Tragen und Schwielen an den Füßen von der 8 Stunden Shopping Tour. Es hat sich aber gelohnt. Neben den knapp 19 Grad und Sonnenschein war die traumhafte Altstadt einfach ein Genuss der Sinne. Neben schöner Architektur und vielen kleinen Geschäften, die halt nicht nur 08/15 Standardrepertoire jeder Stadt sind, war auch das Essen und das Ambiente sagenhaft. Es waren natürlich sehr viele andere Touristen mit uns zusammen unterwegs, das störte uns aber an dem tollen Tag überhaupt nicht.

In einer winzige Seitenstraße war ein Bauernflohmarkt, bei dem ich die Teeschale für 12 € erstanden habe.

Sie ist aus Steingut und die Glasur sieht wie winzige Eiskristalle aus.

Mein Geldbeutel war von der ganzen Aktion natürlich nicht ganz so begeistert, jedoch ist es ja nicht so, als dass ich da jede Woche hinkommen würde. Ich hoffe euch hat ewig lange Einblick auch gefallen.

Wart ihr auch schon in Straßburg shoppen? Habt ihr vielleicht einen Geheimtipp? Einen besonders schönen Laden, den ihr empfehlen könnt? Dann schreibt mir doch den Namen in die Kommentare, oder verlinkt euren Bericht, sollten ihr auch schon darüber geschrieben haben.

Liebe Grüße,
Eure Laya

Kommentare:

  1. ... donnerwetter, du warst fleissig, ohne frage :-) ... das du bei bioderma zugeschlagen hast, ist nur logisch, bei dem preisunterschied... was sephora angeht: ich kann kaum meinen urlaub in californien abwarten... auch wenn ich nur nagellack-gefährdet bin, werde ich trotzdem in dem shop in vegas viiiiiiel zeit verbringen müssen... :-) ... und die teeschale ist ja wohl ein traum ... alles in allem eine tolle ausbeute und sicherlich - wenn auch anstrengend - ein toller tag... ich finde im übrigen, wenn man so wie du in den letzten wochen wirklich viel gearbeitet hat, dann darf man durchaus auch mal - finanziell - über die stränge schlagen... ;-) ... liebste grüüüße ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank <3 Das dachte ich mir auch. Ich habe die letzten Wochen so viel gearbeitet, dass ich mir den Tag wirklich verdient habe. Ich habe auch sehr gründlich überlegt, was ich mir kaufen will und mir vorher eine Grenze gesetzt, die ich auch nicht überschritten habe. Somit war ich ganz zufrieden, auch wenn ich den halben Sephora hätte ausräumen können.

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Wahnsinnspost! Danke dafür! und man sieht, dass du wirklich mit Bedacht geshoppt hast, alles Perlen in der Beauty-Welt! Die Too Faced-Paletten kosten im US-Laden noch weniger: 30$ und ich schleiche JEDES mal drumherum. Freue mich echt, wenn ich nächstes Mal die Möglichkeit habe, dort zu shoppen.
    Ich schreib dir gleich noch ne Mail.
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab mir tatsächlich sehr genau überlegt, was ich mitnehmen möchte. Es sind alles Dinge gewesen, die ich schon länger anschmachte, oder bin sehr besonders erschienen. Die Too Faced Palette war auch erst Ersatz für die Urban Decay, die mich dann doch nicht so angesprochen hat. In Amerika sind alle Sachen sehr viel günstiger. Momentan steht auch der Dollar wieder so gut für uns. Aber manchmal will man die Sachen erst mal anpatschen, bevor man sie kauft. Da zahl ich dann auch gerne die 1-2 Euro mehr und verzichte auf das Warten mit dem Versand. Momentan warte ich ja schon seit 3 Monaten auf meine Lieferung aus den USA und könnte die Wände hochgehen.

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Ich liebe das Bioderma Sensibio H2O und find es total unverschämt, wieviel in Deutschland dafür verlangt wird :-( Die Clarins Palette sieht wunderhübsch aus und auch die Too Faced hat echt schöne Farben wow!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...