4. September 2014

5. Blogger Treffen Köln 2014

Hallo ihr Lieben,

wenn auch etwas verspätet habe ich nun doch auch noch das Bedürfnis meine 2 Cent zum Blogger Treffen in Köln 2014 besteuern zu müssen. Fotos gibt es nicht all zu viele, dafür war ich einfach zu sehr mit Quatschen beschäftigt.


Vergangenen Samstag fand im Kölner Jugendpark nun bereits zum 5. Mal das Blogger Treffen statt. Ich habe eher zufällig davon gehört, als ich auf Huitième Art über eine kurze Notiz von Steph und Dani gestolpert bin, dass sie auch dort sein werden. Da ich den Blog der beiden nun schon eine ganze Weile stalke, konnte ich es mir einfach nicht nehmen lassen die beiden endlich mal in Farbe und Bunt zu sehen. Wenn ich schon in Köln wohne und wohl die kürzeste Anreise hatte (10 Minuten), warum auch nicht?

Die Karten haben im Vorverkauf 10 € gekostet und das waren sie allemal wert. Essen und Trinken war inklusive und wurde auch definitiv ausgereizt. Am Samstag Mittag kurz vor 16 Uhr machte ich mich dann auf den Weg. Man möchte ja nicht Punkt 16 Uhr dastehen wie der letzte Streber, aber auch nicht zu spät kommen und gar keinen Anschluss mehr finden.

Etwas mulmig war es mir schon, immerhin kannte ich außer vom Lesen wirklich niemanden persönlich und die Angst abgelehnt zu werden war schon etwas im Hinterkopf. Was mich dann aber doch nicht davon abhielt mich schick zu machen, meinen neuen Anna Sui Lippenstift aufzutragen und mich frohen Mutes zum Jugendpark zu begeben.

Anna Sui "Star" Lipstick 400 Anna Red




Auf den Nägel gab es ein einfaches Nail Art mit den Orly Instant Artist Nail Colours.

Meine Angst hätte nicht unbegründeter sein können. Bereits an der Bushaltestelle Thermalbad stolperte ich über ein paar wirklich nette Mädels, die auch den Weg zum Jugendpark suchten. Mit Mirellas wirklich offenen und liebenswürdigen Art war das auch gar nicht schwer sofort ins Gespräch zu kommen. Sie betreibt einen wirklich interessanten Testblog, auf dem auch wirklich alles ausprobiert wird. Dabei waren auch Svenja und Geesa, zwei Fashion Bloggerinnen aus Osnabrück. Diese haben mir zumindest bewiesen, dass nicht alle Fashion-Blogger unreif und unsozial sind, wie es so im Laufe des Abends kommuniziert wurde, aber dazu später mehr. Auch Larissa, eine der wenigen "Anhängsel" und nicht Blogger, war super lieb und ich habe mich sehr gefreut sie kennenzulernen.

Ich, Svenya, Geesa, Mirella und Larissa (bitte entschuldigt die miese Quali)

Somit war der erste Anschluss gefunden. Vor Ort wurde dann erst mal die Lage sondiert, sich ein Getränk geschnappt und die Location beäugt. Es waren doch schon einige da und die Reihen der Bierbänke dicht besetzt. Das Malvit Limette-Zitrone war leider nicht so der Kracher, den Rest des Abends habe ich mich dann an diversen Bitburger festgehalten. War auch besser, leicht angetrunken lässt es sich besser auf andere zugehen.

Zu diesem Zeitpunkt traf ich dann auch auf Steph und Dani und konnten meinen kleinen Fangirl Moment des Abends geniesen. Die beiden waren super lieb und schließlich haben wir auch fast den ganzen Abend/Nacht zusammen durchgemacht.

Dani und Steph

Unser bestes Rezept um Leute kennenzulernen war, sie einfach an unseren Tisch zu rufen und sie dann gnadenlos totzuquatschen. Hat super funktioniert und die Ausbeute an tollen Gesprächen war gigantisch. Wirklich beeindruckend war Patrick mit seinem Reiseblog, der einem sofort dazu inspirierte die Koffer zu packen und sich in die Ferne aufzumachen. Besonders gut in Erinnerung ist mir auch Guddy, besser bekannt als die Zeitzeugin, geblieben, die mich mit ihrer charmanten und quirligen Art sofort begeisterte.

Patrick und Mirella

Leider waren manche Gespräche viel zu kurz, aber es gab auch einfach so viele Leute zum Kennenlernen, dass man sich nicht mit jedem sonderlich lange unterhalten konnte. Weitere wirklich nette Leute habe ich mit Thilo und Florian kennenlernen dürfen, mit denen ich mich ganz außerhalb meiner Comfort Zone über Mountainbikes, Netzpolitik und viele andere Dinge unterhalten habe. Danke hierfür. Auch Sissy, Sumi und Joe haben defintiv zu meinen Highlights gehört, auch wenn die Gespräche wieder viel zu kurz waren.

Zum Thema Fashion-Blogger muss ich dann aber doch die erste Kritik in den Raum werfen. Irgendwie hat sich dieser Begriff im Laufe des Abends ja zum Unwort schlechthin gemausert. Ich wurde auch öfters gefragt, ob ich denn Fashion-Blogger wäre und es wurde meist erleichtert reagiert, wenn ich dies verneinte. Gut, Beauty ist auch nicht jedermans Sache gewesen, dass mein Hirn aber nicht nur mit Nagellack zugekleistert ist, habe ich wohl zu genüge bewiesen. Ich fand diese Anfeindungen etwas schade, habe ich doch den ganzen Abend nicht einen unnetten Fashion-Blogger getroffen und konnte die dezenten Witze nicht ganz nachvollziehen.

Ich würde doch mal sagen, jeder sollte über seine Passion schreiben, sei das nun über Beauty, Fashion, Technik, Social Media, Essen, Alkohol oder was auch immer. Warum muss man darüber urteilen und warum sollte ein Thema weniger wichtig sein, als das andere? Ja, ich schreibe nicht über Politik und der eine oder andere mag das Thema eher für hohl halten. Für mich ist es der Ausgleich zu meinem ansonsten wirklich geistig fordernden Job als Kunsthändlerin, bei dem ich jeden Tag zentimeterdicke Wälzer in 4 verschiedenen Sprachen durchackern muss. Aber warum muss ich mich eigentlich rechtfertigen? Leben und Leben lassen. Wer keine Lust auf meine Gesellschaft hatte, dem wurde diese auch nicht aufgedrängt (zumindest nicht lange). Zum Glück war diese Einstellung aber eher die Ausnahme als die Regel, was den Abend für mich dann doch zum Erfolg machte.

Jedenfalls klang der Abend in guter Gesellschaft und mit guter Laune aus. Etwas schade war es um die angeheuerten Bands, die etwas wenig Beachtung fanden. Das lag aber nicht daran, dass wir keinen Bock auf Musik gehabt hätten, jedoch war diese zeitweise etwas zu laut und die Leute doch eher am Quatschen interessiert, als am still Zuhören und Tanzen (außer Guddy).


Der Abend war jedenfalls feucht-fröhlich lang und wurde am Schluss mit Steph, Dani und Hendryk am Rheinufer mit der bestens Pizza Kölns und danach mit Kaffee bei mir beendet, bevor sich diese um 6.15 Uhr in den Zug Richtung Aachen setzten.

Für mich war der Besuch des 5. Blogger Treffen Köln ein ausgesprochener Erfolg mit toller Atmosphäre, netten Leuten und guter Laune. Ich werde nächstes Jahr definitiv wieder dabeisein und freue mich hoffentlich bald den einen oder anderen wiederzusehen.

Liebe Grüße,
Eure Laya


Wer so alles da war und berichtete:

karokafka.net  |   frufus.de  |   oddnina.de  |   mirellas-testparadies.de  |   my-lifestyle-blog.com  |   yuyus-moments.de  |   wildbits.de  |   neontrauma.de  |   chaosmacherin.de  |   zeitzeugin.net  |   1337core.de  |   mindcursed.de  |   pirgofabrik.de  |   daryamova.de  |   tinterotundfreiheit.blogspot.de  |   hydrogenperoxid.de  |   modernsnowwhite.blogspot.de  |   jacky-go.blogspot.de  |   huitiemeart.blogspot.be  |   hasencore.de  |   leerileopard.de  |   chrizblog.de  |   prinzessin-sparkle.blogspot.de  |   blogkollektiv.net  |   ibbtown.com  |   petraarentzen.wordpress.com  |   artea-noir.blogspot.de  |   florianpaetzold.de  |   apfelkern.blogspot.de  |   verenas-welt.com  |   weitwegoutofspace.de  |   andilicious.com

Kommentare:

  1. Das klingt echt nach einem tollen Tag! Ich würde auch mal gerne so eine Veranstaltung besuchen, aber irgendwie bekomme ich davon nie was mit bzw. bin doch in der Schweiz jetzt etwas weg vom Schuss.
    Liebe Grüsse, Puminchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es war wirklich ein super schöner Tag mit wirklich tollen Menschen. Ich liebe Bloggertreffen, da man da einfach so viele unterschiedliche Charaktäre treffen kann. Leider findet so etwas viel zu selten statt.

      Ich habe ja auch wirklich mehr aus Zufall davon erfahren, als bewusst danach gesucht. Würde so etwas regelmäßiger in kleinerem Kreise stattfinden, wäre ich definitiv dabei.

      Du hast es ja jetzt mit Zürich leider nicht gerade nah, aber ich bin mir sicher, dass es auch in der Schweiz entsprechende Treffen gibt. Hör dich einfach etwas auf den entsprechenden Blogs um :)

      Sollte ich was mitbekommen, schreibe ich dir.

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Danke auch dir :D

    Hm ich hatte dich ja auch gefragt, ob du Fashionbloggerin seist. Falls das falsch angekommen sein sollte: ich bin manchmal ein bisschen zu ironisch, glaube ich, bzw. mein Humor kommt manchmal etwas zu dubios an. Ich hätte es auch nicht schlimm gefunden, wenn du fashionbloggerin wärest; habe einfach nur Spaß an und mit Klischees und Vorurteilen und finde es auf Bloggertreffen generell sehr spannend, erst zu raten, über was derjenige denn wohl bloggen könnte.

    10 Minuten Anreise? Ich hatte inkl. Laufen 25 :D Wohne auch in Köln, dann steht einem kaffee wirklich nichts im Wege :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, von dir kam das überhaupt nicht böse an. Da war es ja auch noch früh. Ich war erst im Laufe des Abends etwas genervt, vor allem da dann schon sehr kritisch mit dem Begriff umgegangen wurde und es beim einen oder anderen etwas wie eine Beleidigung klang.

      Ich fand es auch sehr spannend bei jedem erst mal das Thema zu erraten und es war natürlich der Gesprächseinstieg schlechthin. Wirklich übel habe ich es auch niemanden genommen und bei denen ich unwillkommen war, bin ich auch ganz schnell wieder gegangen, man möchte sich ja niemanden aufdrängen.

      Ich würde mich wirklich sehr darüber freuen, wenn wir demnächst mal nen Kaffe trinken gehen. Ich wohne übrigens am Alter Markt. Da vom Heumarkt der Bus nur 4 Minuten rüber brauchte, war die Anreise doch etwas kürzer. Vielleicht noch plus 5 Minuten für den Weg von der Haltestelle zum Jugendpark :)

      Schick mir doch deine Nummer an misslaya @ gmx .de dann können wir ja was ausmachen. Ich kenne noch so wenige hier und bin immer froh über neue Bekanntschaften.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...