21. November 2013

Liebster Blog Award

Hallo ihr Lieben,

ausnahmsweise gibt es heute keine neue Review, sondern mal wieder etwas Gelaber von mir. Meine herzallerliebste Pupskuh (ich schreibe das so gerne ^^) hat mir den "Liebster Blog Award" verliehen. Wer ihren Blog immer noch nicht kennt (ich glaube ich erwähne sie oft genug), der sollte ihn sich jetzt endlich anschauen. Sie schreibt super witzig und ich liebe diesen Sarkasmus, dafür habe ich einiges übrig. Nebenbei macht sie auch noch schöne Bilder von Nagellacken.

Jedenfalls genug der Werbung hier die üblichen Regeln für den Award:
  • Jeder Nominierte muss verlinken, wer ihnen den Award verliehen hat.
  • Die 10 Fragen müssen beantwortet und 10 neue ausgedacht werden.
  • Es müssen 10 weitere Blogger, mit weniger als 200 Lesern, nominiert und benachrichtigt werden.

Nun erst mal zu Pupsies Fragen:

1) Stell dir vor, du könntest einem neuen Nagellack einen Namen geben; wie würde der lauten... und wie vorallem sieht er aus?   
Ich glaube ich würde meinen ersten Nagellack "Black Lotus" nennen. Er wäre ein sehr dunkles, fast schwarzes Blau (Mitternachtsblau nur dunkler), mit einem leichten Touch ins lilane. Außerdem wäre er mit einem linearen, sehr ausgeprägten Holoeffekt versehen. Als Orientierung könnt ihr den OPI DS Glamour nehmen, jedoch viel dunkler plus den leichten lila Unterton.

2) Der Klassiker: einsame Insel und du ... und welche 3 Dinge wären noch mit dabei?  
Ich würde ja sagen meinen Kindle, jedoch hätte ich dann nach 2 Wochen nichts mehr zum Lesen, weil mir der Saft ausgegangen wäre. Also dann doch lieber ein Buch. Ich denke ich würde "Der Herr der Ringe" mitnehmen. Den habe ich schon so oft gelesen, das geht immer wieder. Außerdem würde ich meine beste Freundin mitnehmen, mit ihr bin ich schon durch dick und dünn gegangen und es wird nie mit ihr langweilig. Nachdem ich also für meine Unterhaltung gesorgt habe und nicht anfangen muss mich mit einem angeschwemmten Volleyball zu unterhalten noch das letzte Objekt, das halbwegs sinnvoll ist: ein Schweizer Taschenmesser. Am besten so eins mit 1000 Funktionen, denn hey, ich bin auf einer gottverdammten einsamen Insel und ohne ein gescheites Messer würde ich wohl keine zwei Tage überleben.

3) Welcher Film rührt dich immer wieder zu tränen? 

Ich glaube der Film bei dem ich immer am meisten heule ist "Das letzte Einhorn". Ich habe keinen Film so oft gesehen und muss trotzdem jedes Mal wieder flennen. Es reicht schon nur die Titelmusik zu hören und sie schießen hoch.

4) Du hast alles Geld der Welt: für welchen guten Zweck würdest du spenden... und würdest du überhaupt etwas spenden?  
Oha, mein erster Gedanke war tatsächlich, ob ich überhaupt etwas spenden würde. Ich weiß nicht wieso, aber ich halte nicht viel von den meisten Hilfsorganisationen und habe eh immer das Gefühl, dass man nur verarscht wird und nur ein Bruchteil des Geldes dort landet, wo man es gerne hätte. Würde ich mein Geld aber für einen guten Zweck spenden, dann würde ich meine eigene Stiftung aufmachen. Diese würde Stipendien an Kinder und Jugendliche aus ärmeren Familien vergeben, damit diese eine vernünftige Schulbildung bekommen. Wer jetzt sagt, dass jeder umsonst in die Schule kann, der hat sich noch nie überlegen müssen, wie er das Geld für Hefte, Füller und Co. besorgen kann. Auch gehen viele Kinder nach der Hauptschule/Realschule ab, weil sie ihre Familien finanziell unterstützen möchten. Gerade gibt es wieder einen Skandal, dass Kinder von Hart IV Eltern vom Arbeitsamt dazu genötigt werden von der Schule abzugehen, wenn sie die Schulpflicht erfüllt haben. Diese Kinder/Familien würde ich unterstützen. Auch würde ich Stipendien für Studenten vergebe. So, dass jeder die Möglichkeit hat zu studieren, ohne sich dabei den Arsch abarbeiten zu müssen, weil er es sich sonst nicht leisten könnte. In Deutschland gibt es von dieser Sorte leider immer noch viel zu wenige und Bafög ist auch nicht immer das Gelbe vom Ei.

5) Welcher Sänger/Band wird völlig überbewertet?  
Da ich tatsächlich nur das höre, was mir gefällt (also kein Radio), werde ich von Musik die mich nervt meistens verschont. Ich habe also nicht wirklich irgendeine Band/Sänger, die ich wirklich hasse. Ich könnte jetzt auf den Justin Bieber Bashing Zug aufspringen, aber selbst gegen den habe ich nichts wirklich. Ich finde seine Musik nicht toll, aber auch nicht totaler Mist.

6) Wenn du nicht den Beruf ausüben würdest, den du aktuell hast... was würdest du gerne tun wollen?  
Ich wäre gerne Restauratorin für Gemälde und Druckgraphiken geworden. Ich finde den Beruf extrem faszinierend, leider waren die Voraussetzungen (2 Jahre Praktikum plus Studium der Kunst an einer Hochschule) einfach zu viel des guten. Ich hätte auch eine Kunstmappe anfertigen müssen und dafür bin ich einfach nicht kreativ genug. Hätte ich aber die Gelegenheit, würde ich sofort darauf umsatteln.

7) Gibt es ein Leben nach dem Blog? 
Das klingt so ein bisschen nach "Gibt es ein Leben nach dem Tod". Ähm, ich würde sagen, ja. Also zu erster Frage, nicht zu zweiter. Die zweite Frage muss sich erst noch klären. Jedenfalls habe ich doch einiges an beruflicher Verantwortung und natürlich auch einen Freundeskreis, der umsorgt sein möchte. Auch wenn viele von denen im fernen Heidelberg/München/Stuttgart sitzen. Wenn bei mir im Alltag viel los ist, ist es entsprechend ruhiger auf dem Blog. Bloggen ist immer noch ein Hobby. Ich bewundere ja alle, die das so professionell machen und entsprechend Erfolg dabei haben, ich weiß aber auch, was für ein Haufen Arbeit darin steckt und wie darunter die Freizeit ganz schön leiden kann.

8) Weihnachten steht vor der Tür... yay oder neeee... ?  
Yay zu Geschenken, nay zu dem wir müssen alle fröhlich sein, schreckliche Deko in unsere Wohnungen hängen und so tun, als ob wir uns alle vertragen. Ich mag Weihnachten an sich, so ist das nicht, ich mag nur einfach nicht dieses aufgesetzte Getue. Warum kann man nicht 365 Tage im Jahr nett zu seinen Mitmenschen sein? Ich schenke meinen Freunden übrigens das ganze Jahr immer mal wieder was, das ist nicht auf bestimmt Festtage festgelegt, auch wenn sie an diesen meistens auch was bekommen. Ich denke man kann Freude und Glück auch unter dem Jahr verspüren und andere daran teilhaben lassen. Dafür brauche ich keine 3 Festtage als Entschuldigung. Außerdem sind dann immer die Erwartungen so hoch, dass alles perfekt sein muss und sich alle verstehen, dass es zumindest in meiner Familie fast immer zu Streits kommt, auch wenn man das gar nicht will. Einzig über die vielen Feiertag freue ich mich, so kann ich mit wenigen Urlaubstagen ganze 2 Wochen frei machen.

9) Ohne welchen Beauty-Artikel kannst du nicht mehr leben und bist froh, ihn zu besitzen/kaufen zu können?  
Also abgesehen von Nagellack, freue ich mich täglich über die Erfindung des Concealers. Ohne einen guten Concealer würde ich an manchen Tagen mit so verschatteten Augen durch die Gegend laufen und wohl nicht so Sätze hören wie: "Du siehst gar nicht so aus, als hättest du gar nicht geschlafen". Doch! Ich habe kein Auge zugemacht, ich bin nur gut geschminkt :)

10) Stell dir vor, du könntest einen Tag lang ein Mann sein: was wäre wohl das erste, was du als Mann tun würdest? 

Die Frage ist gut und schwierig zugleich. Ich habe mir schon oft vorgestellt, wie es so wäre. Besonders in meinem Job wird man als Frau immer gleich als aggressiv und unweiblich bezeichnet, wenn man Ambitionen hat erfolgreich zu sein. Erst letzte Woche habe ich von meiner Chefin zu hören bekommen, dass ich weiblicher sein müsste und meine Reize als Frau ausnutzen, wenn ich weiterhin in diesem Metier arbeiten wolle, ich wäre zu männlich in meinem Auftreten. Was würde ich also als Mann tun, abgesehen von den offensichtlichen Sachen, wie im Stehen pinkeln und Sex haben? Ich denke ich würde wohl so richtig die Sau rauslassen und Party machen. Vor allem aber mal nen paar Leuten so richtig die Meinung geigen. Ich wäre wohl ein ziemlicher Arsch als Mann, aber es wäre ja auch nur für einen Tag :)

Wie immer hoffe ich, dass euch die Einblicke gefallen haben. Ausnahmsweise mal nicht nur über Kosmetik, wofür ich Pupsie wirklich dankbar bin. Der eine oder andere wird auch seine Annahme bestätigt finden, dass ich ordentlich einen an der Klatsche habe. Trotzdem danke fürs Lesen ;)

Da ich gerade keinen Bock habe mir 10 Fragen auszudenken, setze ich diese Runde mit dem weitergeben aus.

Liebe Grüße
Eure Laya

Kommentare:

  1. ... danke fürs mitmachen, meine liebe und einmal mehr stelle ich fest, dass wir doch in wirklich vielen punkten gleich ticken... taschenmesser auf der insel: hallo, wir haben ja wohl alle LOST gesehn, das ist unabdingbar... die antwort zur spendenfrage könnte im bezug auf das "kommt das geld dahin, wo es hin soll" von mir kommen und auch die weihnachtsgeschichte sehe ich zu 100 % genauso ... und im stehen pinkeln fänd ich auch super ... krkr... mein bild von dir wird auf jeden fall klarer und gefällt mir immer mehr... danköööö ... liebste grüße von PUPSKUUUUUUUUH!!!!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...